Neuerscheinung

Im Dämmerschein der Zukunft

Bensons Fortsetzungsroman von Der Herr der Welt erschien bereits 1912. 

Der Roman beschwört in gerade entgegengesetzter Richtung eine katholische Gesellschaftsordnung herauf, wenn die guten Mächte die Oberhand gewinnen würden. Benson selbst erschien diese Entwicklung sehr unwahrscheinlich, da notwendigerweise die Welt weiter in den Strudel des Abgrunds hineingerissen würde, wenn sich nicht eine grundlegende Bekehrung der Welt oder ein unmittelbares göttliches Eingreifen in den Lauf der Zeit vollziehen würde. 

Die Botschaften der Muttergottes in La Salette und die geschichtsphilosophischen Überlegungen eines Donoso Cortes Mitte des 19. Jhdt´s ließen ein solches in nächster Zeit nicht wahrscheinlich erscheinen. 

Trotzdem zeigt der Roman Im Dämmerschein der Zukunft in erstaunlicher Einfachheit Lösungen auch für die gegenwärtigen Probleme der Welt auf, weist auf die Irrtümer der Sozialismus hin und charakterisiert klar den Anspruch der katholischen Kirche einzige Vermittlerin des ewigen Heils und der geistigen Wohlfahrt der Menschheit zu sein. 

Hinterlasse eine Antwort